1882

Heinrich Meyer gründet in Göttingen ein Unternehmen zur Herstellung von Geschäfts- und Kutschwagen ("Wagen-Meyer"). 30 Jahre später beginnt die Entwicklung, Fertigung und Montage von individuellen Aufbauten auf Nutzfahrzeug-Fahrgestellen.


20er Jahre

Erstmals werden Verteilerfahrzeuge angeboten – später auch für die Lebensmittelbranche als Frischdienst-Fahrzeuge ausgestattet.


50er Jahre

Der Geschäftsbereich der gekühlten Kofferaufbauten wird stark erweitert.


70er Jahre

Meyer errichtet ein modernes Werk vor den Toren Göttingens. Erstmalig in Deutschland können Kofferauf-bauten im vorgefertigten Modulsystem in großer Stückzahl gefertigt werden. Meyer entwickelt und vermarktet den ersten serienreifen Doppelstock-Anhänger.


1975

Ein Großbrand vernichtet das Werk vollständig. Durch Bündelung aller Kräfte gestaltet Meyer bereits nach kurzer Zeit die Märkte wieder mit.


1982

Pünktlich zum 100. Firmenjubiläum führt Meyer als Pionier den einachsigen Sattelauflieger mit Zwangslenkung in den Markt ein. Ein Fahrzeug, welches aufgrund seiner unübertroffenen Wendigkeit und seines enormen Ladevolumens heute in der gesamten City-Logistik etabliert ist.

Heute

Meyer gilt heute als ein Unternehmen, welches seine Entwicklungs- und Fertigungskompetenz durch eine hochwertige und bedarfsorientierte Beratung ergänzt. Den Kern der Innovationskraft bildet die enge Kooperation mit Kunden und Zulieferern, welche die Entwicklung zahlreicher kundenspezifischer Transportlösungen für eine moderne Warenlogistik unterstützt.

Ideen, die mehr bewegen: Aufbauten und Transportsysteme aus Göttingen